© SG Steinerberg
SG Steinerberg

Resultate/Ranglisten

Hier können Sie alle Resultate und Ranglisten des aktuellen Jahres herunterladen. Hier findest Du die Rangliste des aktuellen Jahresprogramms oder das Ranglistenarchiv.

Kantonaler Spezialstich

Der Kantonalstich kann auf dem Heimstand geschossen werden und eignet sich hervorragend für‘s Training. Die Erlöse gehen in die Nachwuchsförderung beim Kantonalverband. Drei Steinerberger machten mit. Peter Schuler, Beat Reichlin und Stefan Rohrer holten alle eine Aus- zeichnung.

125-Jahrjubiläum MSV Wilen-Wollerau

Fünf Steinerberger besuchten den Anlass, welcher auf der Pfäffiker Schiessanlage Roggenacker durchgeführt wurde. Peter Schuler und Beat Reichlin erzielten beide das Top- resultat von 99 Punkten. Peter holte bei der Festsieger- konkurrenz (inkl. 10 % Auszahlungstich) den ersten Rang im Feld Sportgewehre und Beat den dritten Platz. Leider sind sie nicht gabenberechtigt, da die SG Steinerberg nicht rangiert wurden wegen zu wenig Teilnehmern. Hier ist unsere Rangliste. Beim MSV Wilen-Wollerau alles zum Jubiläumsanlass.

140-Jahrjubiläum SG Trachslau

Sechs Steinerberger besuchten den schönen Trachslauer Schiessstand. Markus von Rickenbach konnte hervorra- gende 98 Punkte verbuchen. Er belegt damit den 6. Rang im Vereinsstich bei 471 Teilnehmern. Beat Reichlin mit 96 und Stefan Rohrer mit 95 blieben die Ehrenplätze. Beat Reichlin erreichte den 15. Platz von 252 auf der Festsiegerrangliste. Hier klicken für die Rangliste oder bei der SG Trachslau.

Obligatorisches Programm

25 Teilnehmer besuchten unseren Schiessstand (Vorjahr 70). Es konnten 23 Anerkennungskarten (38) abgegeben werden, was einer Quote von 92 % (54,3) entspricht. Es kamen leider nur acht Beitragsberechtigte (39) und sogar nur vier Schiesspflichtige (33). Richard Grab, Beat Reichlin und Norbert von Euw schossen tolle 79 Ringe. Ernst Reichlin und die beste Dame, Sandra Dettling kamen auf 78. Der beste Vete- ran, Toni Truttmann und der beste Jungschütze, Robin Waldvogel erzielten beide 68 Zähler. Hier gibt es die Rangliste. Feldschiessen Dieser wichtige Anlass konnte Covid-19-bedingt auch auf dem Heimstand geschossen werden. Durchgeführt wurde der Anlass aber auch in Steinen am 18./19. September. Für unseren Verein zählten 29 Schiessende (Vorjahr 54). Er gab 26 Auszeichnungskarten (36) und 22 Kranzauszeichnungen (30). Dies entspricht den Quoten von 89,7 % (77,6) bzw. 75,9 % (61,2). Richard Grab und Beat Reichlin erzielten gute 68, Stefan Rohrer 67, Beat Bregenzer und Norbert von Euw 66 Punkte. Beste Dame ist Sandra Dettling mit 63 Zählern. Robin Waldvogel ist mit 60 Ringen der erste Jungschütze auf der Rangliste. Gleich viel erzielte Toni Truttmann, der beste Veteran. Der Gruppenwettkampf fand leider nicht statt. Unsere Rangliste ist hier zu finden oder beim durchführenden Verein SG Steinen.

Cupschiessen

Am Samstag, 12. September schossen 14 Schützen das Cupschiessen in Steinerberg. Das Höchstresultat mit 96 Zählern schoss Beat Reichlin. Er siegte souverän bei den Sportgewehren. Die beiden Jungschützen Gabriel von Rickenbach und Robin Waldvogel hielten gut mit, hatten aber etwas Pech bei der Zulosung ihrer starken Gegner. Bei den Ordonnanzgewehren gewinnt Richard Grab. Die Teilnehmerzahl war wegen den Coronaeinflüssen etwas reduziert und der Wind wirbelte einige Teilnehmer durcheinander. Immerhin nahmen drei Nachwuchstalente und eine Dame teil. Gabriel von Rickenbach erreichte verdient den Halbfinal und holte die Medaille als bester Jungschütze. Bei den Ordonnanzgewehren siegte Richard Grab souverän. Er erzielte in allen Runden das Höchstresultat und eliminierte alle zugelosten Gegner. So wurde es für Sandra Dettling im Final erwartet schwierig. Mit einem Zehner beim letzten Schuss hätte sie gesiegt. Ihr Neuner ebnete aber Richard Grab den Weg zuoberst aufs Podest. Die Sportgewehrschützen kämpften auf gutem Niveau. In den Final schafften es die Brüder Beat und Ernst Reichlin. Der Ältere hatte das bessere Ende: Beat verwies Ernst auf den Ehrenplatz. Beat Reichlin (Sieger Sport), Gabriel von Rickenbach (bestes Nachwuchstalent) und Richard Grab (Sieger Ordonnanz) Die Rangliste gibt es hier. Der Anlass wurde freundlicherweise unterstützt vom Gabensponsor Stöckli Outdoor Sports.

Schweizerische Gruppenmeisterschaft

2. Schweizerische Heimrunde Feld A Das Gruppentotal von 919 Punkten ergibt den fünften Platz in dieser Gruppe und das Aus für die weiteren Heimrunden. Als Teamstütze erwies sich Ernst Reichlin mit 189 Ringen. Feld D 654 Zähler ergeben auch in diesem Feld den fünften Gruppenrang und keine Berechtigung für die dritte Heimrunde. Peter Schuler lieferte mit 144 das Topresultat. Hier die Resultate - oder beim Verband.

Schweizerische Gruppenmeisterschaft

1. Schweizerische Heimrunde Feld A Die Steigerung um acht Punkte gegenüber der kantonalen Heimrunde ergab das Gruppentotal von 932. Dieses Mal erzielte Markus von Rickenbach mit 191 das Höchstresultat. Der zweite Gruppenrang bedeutet die Qualifikation für die zweite Heimrunde. Feld D Auch diese Gruppe konnte sich steigern, nämlich um satte 23 Ringe! Richard Grab und Peter Schuler erzielten gute 142 Punkte. 138 gab es für Robin Waldvogel und Sandra Dettling. Der zweite Gruppenrang berechtigt auch die „alte Karst“-Gruppe für die zweite Heimrunde. Hier die Resultate - oder beim Verband.

Schweizerische Gruppenmeisterschaft

Kantonale Heimrunde Nachdem das Einzelwettschiessen und der Kantonalfinal abgesagt wurden, starteten zwei Teams in die „GM“ mit der kantonalen Heimrunde. Eine Gruppe im Feld A und die Andere im Feld D. Beide konnten sich für die erste schweizerische Heimrunde qualifizieren. Feld A 924 Punkte bedeuteten kantonal den 8. Rang von 11 Gruppen. Norbert von Euw war die Teamstütze mit 192 Zählern. Feld D Der 8. Rang von 16 Gruppen war die Ausbeute mit 661 Punkten. Der Jungschütze Robin Waldvogel schoss tolle 134 Ringe. Gleich wie der Routinier Peter Schuler. Hier die Resultate - oder beim Verband.

Schweizerische Sektionsmeisterschaft

1. Heimrunde Leider nahmen nur acht teil, was wegen zu wenigen Pflichtresultaten nicht für die Qualifikation in die 2. Heimrunde reicht. Beat Reichlin konnte mit 97 Punkten reüssieren vor Norbert von Euw mit 94, Richard Grab und Stefan Rohrer mit je 92. Von den acht Schiessenden holten sich sieben die Auszeichnung. Hier die Resultate - oder beim Verband.

Vereinsversammlung 8. Februar 2020

Beat Reichlin und Anton Schuler Jahresmeister 20 Vereinsmitglieder stellten an der ordentlichen Vereinsversammlung  die Weichen für das neue Jahr der Steinerberger 300-m Schützen. Alle fünf Jahre findet das Eidgenössische Schützenfest statt. In diesem Jahr im Kanton Luzern. Wir haben uns für einen zweitägigen Anlass in Willisau entschieden. Wieder einmal Anton Schuler Ein besonderes Traktandum waren die Ehrungen der Vereinsmeister. Mit achtzehn Anlässen waren besonders viele Schiessen zu absolvieren. Bei den alten Sturmgewehren siegte der inzwischen verstorbene Toni Schuler mit komfortablem Vorsprung vor Thomas Simon. Die fünf Anlässe bei der Kleinen Meisterschaft absolvierte Richard Grab am besten. Klare Sache bei den Sportgewehren Beat Reichlin siegte vor Peter Schuler und Stefan Rohrer. Anders die Rangfolge bei der Kleinen Meisterschaft. Peter Schuler steht vor Beat Reichlin und Stefan Rohrer. Knappe Entscheide bei den Jungschützen Mit zehn Jungschützen konnte der Jungschützenleiter Markus von Rickenbach wieder viele Nachwuchsleute ausbilden. Den Jungschützenkurs gewinnt Robin Waldvogel vor Gabriel von Rickenbach. Schöne Ehrungen Fünfzig Jahre ist Werner Auf der Maur Aktivmitglied! Er konnte der Versammlung aus vielen schönen Erinnerungen erzählen. Richard Grab wird als Ehrenmitglied für dreissig Jahre Aktivzeit geehrt. Hier sind die Ranglisten zu finden für das Jahresprogramm und die Kleine Meisterschaft. v.l.n.r.: Beat Reichlin (Jahresmeister Sport), Richard Grab (Kleine Meisterschaft Ordonnanz) und Peter Schuler (Kleine Meisterschaft Sport).

Kategorieneinteilung 2020

Die SG Steinerberg bleibt gemäss SSV in der zweiten Kategorie.
© SG Steinerberg
SG Steinerberg

Resultate/Ranglisten

Hier können Sie alle Resultate und Ranglisten des aktuellen Jahres herunterladen. Hier findest Du die Rangliste des aktuellen Jahresprogramms oder das Ranglistenarchiv.

Kantonaler Spezialstich

Der Kantonalstich kann auf dem Heimstand geschossen werden und eignet sich hervorragend für‘s Training. Die Erlöse gehen in die Nachwuchsförderung beim Kantonalverband. Drei Steinerberger machten mit. Peter Schuler, Beat Reichlin und Stefan Rohrer holten alle eine Aus- zeichnung.

125-Jahrjubiläum MSV Wilen-Wollerau

Fünf Steinerberger besuchten den Anlass, welcher auf der Pfäffiker Schiessanlage Roggenacker durchgeführt wurde. Peter Schuler und Beat Reichlin erzielten beide das Top- resultat von 99 Punkten. Peter holte bei der Festsieger- konkurrenz (inkl. 10 % Auszahlungstich) den ersten Rang im Feld Sportgewehre und Beat den dritten Platz. Leider sind sie nicht gabenberechtigt, da die SG Steinerberg nicht rangiert wurden wegen zu wenig Teilnehmern. Hier ist unsere Rangliste. Beim MSV Wilen-Wollerau alles zum Jubiläumsanlass.

140-Jahrjubiläum SG Trachslau

Sechs Steinerberger besuchten den schönen Trachslauer Schiessstand. Markus von Rickenbach konnte hervorra- gende 98 Punkte verbuchen. Er belegt damit den 6. Rang im Vereinsstich bei 471 Teilnehmern. Beat Reichlin mit 96 und Stefan Rohrer mit 95 blieben die Ehrenplätze. Beat Reichlin erreichte den 15. Platz von 252 auf der Festsiegerrangliste. Hier klicken für die Rangliste oder bei der SG Trachslau.

Obligatorisches Programm

25 Teilnehmer besuchten unseren Schiessstand (Vorjahr 70). Es konnten 23 Anerkennungskarten (38) abgegeben werden, was einer Quote von 92 % (54,3) entspricht. Es kamen leider nur acht Beitragsberechtigte (39) und sogar nur vier Schiesspflichtige (33). Richard Grab, Beat Reichlin und Norbert von Euw schossen tolle 79 Ringe. Ernst Reichlin und die beste Dame, Sandra Dettling kamen auf 78. Der beste Vete- ran, Toni Truttmann und der beste Jungschütze, Robin Waldvogel erzielten beide 68 Zähler. Hier gibt es die Rangliste. Feldschiessen Dieser wichtige Anlass konnte Covid-19-bedingt auch auf dem Heimstand geschossen werden. Durchgeführt wurde der Anlass aber auch in Steinen am 18./19. September. Für unseren Verein zählten 29 Schiessende (Vorjahr 54). Er gab 26 Auszeichnungskarten (36) und 22 Kranzauszeichnungen (30). Dies entspricht den Quoten von 89,7 % (77,6) bzw. 75,9 % (61,2). Richard Grab und Beat Reichlin erzielten gute 68, Stefan Rohrer 67, Beat Bregenzer und Norbert von Euw 66 Punkte. Beste Dame ist Sandra Dettling mit 63 Zählern. Robin Waldvogel ist mit 60 Ringen der erste Jungschütze auf der Rangliste. Gleich viel erzielte Toni Truttmann, der beste Veteran. Der Gruppenwettkampf fand leider nicht statt. Unsere Rangliste ist hier zu finden oder beim durchführenden Verein SG Steinen.

Cupschiessen

Am Samstag, 12. September schossen 14 Schützen das Cupschiessen in Steinerberg. Das Höchstresultat mit 96 Zählern schoss Beat Reichlin. Er siegte souverän bei den Sportgewehren. Die beiden Jungschützen Gabriel von Rickenbach und Robin Waldvogel hielten gut mit, hatten aber etwas Pech bei der Zulosung ihrer starken Gegner. Bei den Ordonnanzgewehren gewinnt Richard Grab. Die Teilnehmerzahl war wegen den Coronaeinflüssen etwas reduziert und der Wind wirbelte einige Teilnehmer durcheinander. Immerhin nahmen drei Nachwuchstalente und eine Dame teil. Gabriel von Rickenbach erreichte verdient den Halbfinal und holte die Medaille als bester Jungschütze. Bei den Ordonnanzgewehren siegte Richard Grab souverän. Er erzielte in allen Runden das Höchstresultat und eliminierte alle zugelosten Gegner. So wurde es für Sandra Dettling im Final erwartet schwierig. Mit einem Zehner beim letzten Schuss hätte sie gesiegt. Ihr Neuner ebnete aber Richard Grab den Weg zuoberst aufs Podest. Die Sportgewehrschützen kämpften auf gutem Niveau. In den Final schafften es die Brüder Beat und Ernst Reichlin. Der Ältere hatte das bessere Ende: Beat verwies Ernst auf den Ehrenplatz. Beat Reichlin (Sieger Sport), Gabriel von Rickenbach (bestes Nachwuchstalent) und Richard Grab (Sieger Ordonnanz) Die Rangliste gibt es hier. Der Anlass wurde freundlicherweise unterstützt vom Gabensponsor Stöckli Outdoor Sports.

Schweizerische Gruppenmeisterschaft

2. Schweizerische Heimrunde Feld A Das Gruppentotal von 919 Punkten ergibt den fünften Platz in dieser Gruppe und das Aus für die weiteren Heimrunden. Als Teamstütze erwies sich Ernst Reichlin mit 189 Ringen. Feld D 654 Zähler ergeben auch in diesem Feld den fünften Gruppenrang und keine Berechtigung für die dritte Heimrunde. Peter Schuler lieferte mit 144 das Topresultat. Hier die Resultate - oder beim Verband.

Schweizerische Gruppenmeisterschaft

1. Schweizerische Heimrunde Feld A Die Steigerung um acht Punkte gegenüber der kantonalen Heimrunde ergab das Gruppentotal von 932. Dieses Mal erzielte Markus von Rickenbach mit 191 das Höchstresultat. Der zweite Gruppenrang bedeutet die Qualifikation für die zweite Heimrunde. Feld D Auch diese Gruppe konnte sich steigern, nämlich um satte 23 Ringe! Richard Grab und Peter Schuler erzielten gute 142 Punkte. 138 gab es für Robin Waldvogel und Sandra Dettling. Der zweite Gruppenrang berechtigt auch die „alte Karst“-Gruppe für die zweite Heimrunde. Hier die Resultate - oder beim Verband.

Schweizerische Gruppenmeisterschaft

Kantonale Heimrunde Nachdem das Einzelwettschiessen und der Kantonalfinal abgesagt wurden, starteten zwei Teams in die „GM“ mit der kantonalen Heimrunde. Eine Gruppe im Feld A und die Andere im Feld D. Beide konnten sich für die erste schweizerische Heimrunde qualifizieren. Feld A 924 Punkte bedeuteten kantonal den 8. Rang von 11 Gruppen. Norbert von Euw war die Teamstütze mit 192 Zählern. Feld D Der 8. Rang von 16 Gruppen war die Ausbeute mit 661 Punkten. Der Jungschütze Robin Waldvogel schoss tolle 134 Ringe. Gleich wie der Routinier Peter Schuler. Hier die Resultate - oder beim Verband.

Schweizerische Sektionsmeisterschaft

1. Heimrunde Leider nahmen nur acht teil, was wegen zu wenigen Pflichtresultaten nicht für die Qualifikation in die 2. Heimrunde reicht. Beat Reichlin konnte mit 97 Punkten reüssieren vor Norbert von Euw mit 94, Richard Grab und Stefan Rohrer mit je 92. Von den acht Schiessenden holten sich sieben die Auszeichnung. Hier die Resultate - oder beim Verband.

Vereinsversammlung 8. Februar 2020

Beat Reichlin und Anton Schuler Jahresmeister 20 Vereinsmitglieder stellten an der ordentlichen Vereinsversammlung  die Weichen für das neue Jahr der Steinerberger 300-m Schützen. Alle fünf Jahre findet das Eidgenössische Schützenfest statt. In diesem Jahr im Kanton Luzern. Wir haben uns für einen zweitägigen Anlass in Willisau entschieden. Wieder einmal Anton Schuler Ein besonderes Traktandum waren die Ehrungen der Vereinsmeister. Mit achtzehn Anlässen waren besonders viele Schiessen zu absolvieren. Bei den alten Sturmgewehren siegte der inzwischen verstorbene Toni Schuler mit komfortablem Vorsprung vor Thomas Simon. Die fünf Anlässe bei der Kleinen Meisterschaft absolvierte Richard Grab am besten. Klare Sache bei den Sportgewehren Beat Reichlin siegte vor Peter Schuler und Stefan Rohrer. Anders die Rangfolge bei der Kleinen Meisterschaft. Peter Schuler steht vor Beat Reichlin und Stefan Rohrer. Knappe Entscheide bei den Jungschützen Mit zehn Jungschützen konnte der Jungschützenleiter Markus von Rickenbach wieder viele Nachwuchsleute ausbilden. Den Jungschützenkurs gewinnt Robin Waldvogel vor Gabriel von Rickenbach. Schöne Ehrungen Fünfzig Jahre ist Werner Auf der Maur Aktivmitglied! Er konnte der Versammlung aus vielen schönen Erinnerungen erzählen. Richard Grab wird als Ehrenmitglied für dreissig Jahre Aktivzeit geehrt. Hier sind die Ranglisten zu finden für das Jahresprogramm und die Kleine Meisterschaft. v.l.n.r.: Beat Reichlin (Jahresmeister Sport), Richard Grab (Kleine Meisterschaft Ordonnanz) und Peter Schuler (Kleine Meisterschaft Sport).

Kategorieneinteilung 2020

Die SG Steinerberg bleibt gemäss SSV in der zweiten Kategorie.