© SG Steinerberg
SG Steinerberg

Resultate/Ranglisten

Hier können Sie alle Resultate und Ranglisten des aktuellen Jahres herunterladen. Hier findest Du die Rangliste des aktuellen Jahresprogramms oder das Ranglistenarchiv.

Cupschiessen

20 Teilnehmer kämpften gegen die Beleuchtung, gegen den aufkommenden Wind, gegen den zugelosten Gegner und auch mit den eigenen Nerven. Das Eidgenössische Schwingfest drückte auf die Teilnehmerzahl. Immerhin nahmen drei Nachwuchstalente teil. Das Höchst- resultat erzielte Stefan Rohrer mit 95 Zählern. Die Überraschung gelang aber der 19-jährigen Jungschützin Nathalie Reichlin. Sie eliminierte alle zugelosten Gegner mit soliden Passen und behielt auch im Final die Nerven. Sie gewinnt bei Ordonnanzgewehren und ist natürlich bestes Nach- wuchstalent. Hinter Nathalie belegen Marcel Bet- schart, Anton Schuler und Gian Furger die Ehren- plätze. Auf dem fünften Rang finden wir einen wei- teren Jungschützen: Robin Waldvogel, welcher bis in den Halbfinal vorstossen konnte. Bei den Sportgewehren liesen die Resultate etwas zu wünschen übrig. Den Finalkampf entschied Stefan Rohrer für sich. Norbert von Euw blieb der zweite und Beat Reichlin der Dritte Platz Der Anlass wurde freundlichersweise unterstützt vom Gabensponsor Stöckli Outdoor Sports. Hier sind die Resultate. Der Sieger Sport und die Siegerin Ordonnanz/ bestes Nachwuchstalent

5. Muota-Schiessen

Die Teilnehmerzahl genügte weder für die Gruppen- noch für die Vereinsklassifikation. Es nahmen in Ibach und Muotathal sechs Steinerberger teil und Burg-Schwyz sieben. Hier die Resultate.

Feldstich

Drei Teilnehmer, leider hat sich keiner für den Final qualifiziert. Beat Reichlin mit 134, Richi Grab mit 133 und Alex Kersten mit 120 Punkten blieben unter der Limite (137). Alles weitere gibt es hier.

Kantonales Veteranenschiessen

Die Gebrüder Viktor und Anton Schuler waren unsere Teilnehmer. Erwähnenswert ist der 24. Rang von Anton in der Einzelkonkurrenz, wo er 89 Zähler erreichte (72 Teilnehmer). Alle Infos gibt es beim Veteranenverband.

Schweizerische Sektions-

meisterschaft, 1. Heimrunde

Unser Verein nahm mit dreizehn Personen teil. 89.870 Punkte reichten für den mässigen 97. Platz von 104 Sektionen. Dies bedeutet die Nicht- qualifikation in der Nationalliga A Sport (beste 53 qualifiziert) für die 2. Heimrunde. Peter Schuler und Martin Stutzer sind mit 97 Zählern die Besten, gefolgt von Stefan Rohrer und Beat Reichlin mit je 95. Sandra Dettling schoss gute 92 Ringe mit dem alten Sturmgewehr. Unsere Resultate findest Du hier und die Vereinsresultate beim SSV.

Freiburger Kantonalschützenfest

Vier Steinerberger schossen in Alterswil. Alle bekamen eine Auszeichnung. Unsere Resultate gibt es beim Veranstalter.

Schwyzer Kantonalschützenfest

Sechzehn Steinerberger nahmen teil. Wir schossen an zwei Tagen in Pfäffikon bzw. in Schübelbach. Alle erhielten eine Auszeichnung. Unser Sektionsresultat ist 92.274 Punkte, was den 24. Rang von 35 Vereinen bedeutet. Unsere Resultate gibt es beim OK.

Appenzell Ausserrhoder

Kantonalschützenfest

Zehn Steinerberger reisten nach Appenzell und schossen in Reute ihre Programme. Fast alle holten sich eine oder gar mehrere Auszeichnungen. Mehr erfährst Du beim Organisator. Die Gruppe nach getaner „Arbeit“

Gruppenmeisterschaft

1. Schweizerische Heimrunde

Die Gruppe im Feld A schoss auf dem Heimstand mässige 928 Punkte. Von den fünf Gruppen liegt sie auf dem letzten Platz und qualifiziert sich klar nicht für die zweite Heimrunde. Unsere Gegner waren Rubigen Sportschützen (957 Zähler), Nunningen Freischützen (955), Dietschwil SV (949) und Obernau FS (948). Beim SSV gibt es die Resultate. Hier eine Zusammenfassung unserer Gruppenmeisterschaft.

Schützenbund Verbands-

schiessen in Küssnacht

Elf Steinerberger schossen sich mit 89.676 Punkten auf den mageren zweitletzten Rang von 13 Vereinen. Peter Schuler erzielte 95 Zähler mit dem Standardgewehr. Ebenfalls 95 Punkte erreichte Sandra Dettling, was besonders erwähnenswert ist, da sie mit dem Sturmgewehr 57 schoss. Auch Richi Grab mit demselben Gewehr schoss top mit 94 Ringen. Es gab sieben Auszeichnungen (Quote 63,6 %). Unsere Rangliste ist hier, jene vom Anlass beim Schützenbund.

Gruppenmeisterschaft

Kantonalfinal in Rothenthurm

Die einzige Steinerberger Gruppe absolvierte den Wettkampf im Feld A Sportgewehre. Ziel war, sich für die Schweize- rischen Heimrunden zu qualifizieren. Dieses wurde mit 1‘870 Punkten problemlos erreicht (942 in der ersten und 928 in der zweiten Runde). Der zehnte Rang brachte die erhoffte Qualifikation (zwölf Teams waren die Limite). Die erfolgreiche Gruppe mit Norbert von Euw, Ernst Reichlin, Stefan Rohrer, Peter Schuler und Beat Reichlin

Feldschiessen mit Gruppen-

wettkampf in Steinerberg

Das diesjährige Feldschiessen fand im Dreijahresturnus unter den Vereinen Lauerz, Steinen und Steinerberg wieder einmal in Steinerberg statt. Wir konnten die stattliche Zahl von 130 Teilnehmern begrüssen (54 Steinerberg, 50 Lauerz und 26 Steinen).  Die Stimmung war familiär, freundschaftlich und gar ausgelassen. Wir danken allen Besuchern für die Teilnahme und das Interesse am Schiesssport. Unser Verein zählte 54 Teilnehmende (Vorjahr 49). Peter Schuler schoss 68 Punkte. Hinter ihm folgen vier Personen mit 67: Richard Grab, Beat Reichlin, Daniel Waldvogel und Sandra Dettling. Von den fünf Damen, war Sandra Dettling die Beste - von den vier Seniorveteranen war es Anton Schuler mit 66 - erster Veteran von vieren ist Thomas Simon mit 60 - Severin Helbling und Janis Rohrer gewinnen mit je 62 Zählern die Jungschützenrangliste an von neun Teilnehmern. Dreissig Kränze (Vorjahr 36) entsprechen einer Quote von 55,6 % (61,2 %). Die Karte erhielten 36 Schiessende (38), was 66,7 % sind (77,6 %). Der Sektions- durchschnitt beträgt 61,643 % (62,367 %). Den Gruppenwettkampf absolvierten 17 Dreierteams: elf aus Steinerberg, vier aus Lauerz und zwei aus Steinen. Die Ranglistenspitze blieb fest in Steinerberger Hand: Die fünf ersten Ränge gingen ins Sonnendorf. Auf dem ersten Rang sind die Chancenlosen (Adrian Arnold, Markus Reichlin und Chantal Ehrler) mit 180 Punkten. Dahinter die Vorjahres- sieger Oberällmiger (Beat Reichlin, Florian Eisenring und Paul von Rickenbach) mit 179 und auf dem Dritten die Musik Steinerberg 3 + Musik Freunde (Daniel Waldvogel, Robin Waldvogel und Bruno Styger) mit 178. Die Trostpreise auf dem zehnten und dreizehnten Platz gehen nach Lauerz. Die Gesamtranglisten sind abrufbar beim Kantonalverband. Unsere Ranglisten: Einzelrangliste, Gesamtrangliste, Vereinsrangliste und Gruppenrangliste.

Zentralschweizerische

Feldmeisterschaft

in Seewen

Unsere elf Teilnehmer konnten in der Gruppenrangliste mit 349 Zählern den tollen sechsten Rang herausholen bei 17 Teams. Ernst Reichlin schoss neben vier anderen Schützen das Maximum von 48 Ringen. Auf der B-Scheibe ohne Probeschüsse und mit kommandierter Schussabfolge mit drei Serien à drei Schuss keine Leichtigkeit! Leider war sein Tiefschuss in der dritten Serie zu schlecht, sonst hätte er eine Platzgabe bei den Sportgewehren gewonnen. Trotzdem Gratulation zur tollen Leistung. Stefan Rohrer erzielte gute 46, Norbert von Euw, Beat Reiclin und Richi Grab gute 45 Punkte. Beim Verband Zentralschweizerischer Feldschützen gibt es die Gesamtrangliste.

Gruppenmeisterschaft

Kantonale Heimrunde

Von den 25 qualifizierten A-Gruppen können 24 Teams an den Kantonalfinal. Eine Qualifikation ist daher keine Heraus- forderung gewesen und war eher Pflicht als Kür: Die Einzelresultate waren fast in umgekehrter Reihen- folge, wie beim Einzelwettschiessen. Ernst Reichlin schoss tolle 191 Zähler, Peter Schuler noch gute 190. Im Total gab es 933 Punkte (zehn Zähler mehr als beim EWS) - also Total 1‘856 und den 18. Rang. Hier unsere Resultate, beim Kantonal- verband die Gesamttabellen.

Einzelwettschiessen

in Rothenthurm

Wir stellten zwei Gruppen - eine im Feld A und eine im Feld D. Da die D-Gruppe nicht vollständig war, verpasste sie leider die Qualifikation für die kantonale Heimrunde. Diese Hürde schaffte jedoch die A-Gruppe mit dem 22. Rang von 30 Teams. Norbert von Euw schoss tolle 191 Zähler, Beat Reichlin noch solide 189. Im Total gab es 923 Punkte. Richard Grab schoss mit dem Stgw57/03 gute 141 Zähler, Thomas Simon 136 und Anton Schuler 135. Hier unsere Resultate.

125-Jahr-Jubiläumsschiessen

in Ried-M‘thal

Auch an diesem Anlass nahmen nur elf Steinerberg teil. 89.752 Punkte ergaben den 28. Rang von 39 Vereinen und mit sieben Auszeichnungen ein Quote von 63.6 %. Gut gezielt haben Beat Reichlin mit 98 Ringen, Stefan Rohrer mit 94, Peter Schuler mit 93 und Sandra Dettling mit 92. Hier unsere Rangliste.

12. Burg-Schwanau-Schiessen

in Lauerz

Leider besuchten nur zwölf Steinerberger diesen Anlass. Entsprechend mässig war das Sektionsresultat  mit 89.426 Punkten (19. Rang von 24 Sektionen). Auch die Auszeichnungsquote ist mit 66.7 % für acht Auszeichnungen tief. Solid schossen Beat Reichlin mit 95 Zählern, Martin Stutzer mit 92 und Ernst Reichlin mit 91. Hier unsere Rangliste.

Frühlingsschiessen

in Steinerberg

Die SG Steinberberg war Organisatorin dieses Anlasses, welcher am 10./12. und 13. April statt fand. Es kamen 97 Teilnehmer in 6 Vereinen. Die SG Steinerberg stellte 39 Schiessende und holte sich gleichzeitig den ersten Rang  mit 49.355 Punkten. Festsieger wurde Herbert Hilfiker mit dem Maximum von 50 Zählern und einem 100er Tiefschuss. Die Kranzquote liegt insgesamt bei 71.13 % (SG Steinerberg 69.23 % = 27 Auszeichnungen). In unserer Sektion gab es vier Maxima. Herbert Hilfiker, Cédric Zuber (96er), Peter Schuler (95er) und Ernst Achermann (93er). Über alles schossen 12 Schützen das Maximum. Darunter auch die Jungschützen Cédric Zuber und der erst 13jährige Dario Reichlin. Hier ist die Gesamtrangliste. Hier ist unsere Vereinsrangliste.

Kategorieneinteilung 2019

Die SG Steinerberg bleibt gemäss SSV in der zweiten Kategorie.
© SG Steinerberg
SG Steinerberg

Resultate/Ranglisten

Hier können Sie alle Resultate und Ranglisten des aktuellen Jahres herunterladen. Hier findest Du die Rangliste des aktuellen Jahresprogramms oder das Ranglistenarchiv.

Cupschiessen

20 Teilnehmer kämpften gegen die Beleuchtung, gegen den aufkommenden Wind, gegen den zugelosten Gegner und auch mit den eigenen Nerven. Das Eidgenössische Schwingfest drückte auf die Teilnehmerzahl. Immerhin nahmen drei Nachwuchstalente teil. Das Höchst- resultat erzielte Stefan Rohrer mit 95 Zählern. Die Überraschung gelang aber der 19-jährigen Jungschützin Nathalie Reichlin. Sie eliminierte alle zugelosten Gegner mit soliden Passen und behielt auch im Final die Nerven. Sie gewinnt bei Ordonnanzgewehren und ist natürlich bestes Nach- wuchstalent. Hinter Nathalie belegen Marcel Bet- schart, Anton Schuler und Gian Furger die Ehren- plätze. Auf dem fünften Rang finden wir einen wei- teren Jungschützen: Robin Waldvogel, welcher bis in den Halbfinal vorstossen konnte. Bei den Sportgewehren liesen die Resultate etwas zu wünschen übrig. Den Finalkampf entschied Stefan Rohrer für sich. Norbert von Euw blieb der zweite und Beat Reichlin der Dritte Platz Der Anlass wurde freundlichersweise unterstützt vom Gabensponsor Stöckli Outdoor Sports. Hier sind die Resultate. Der Sieger Sport und die Siegerin Ordonnanz/ bestes Nachwuchstalent

5. Muota-Schiessen

Die Teilnehmerzahl genügte weder für die Gruppen- noch für die Vereinsklassifikation. Es nahmen in Ibach und Muotathal sechs Steinerberger teil und Burg-Schwyz sieben. Hier die Resultate.

Feldstich

Drei Teilnehmer, leider hat sich keiner für den Final qualifiziert. Beat Reichlin mit 134, Richi Grab mit 133 und Alex Kersten mit 120 Punkten blieben unter der Limite (137). Alles weitere gibt es hier.

Kantonales Veteranenschiessen

Die Gebrüder Viktor und Anton Schuler waren unsere Teilnehmer. Erwähnenswert ist der 24. Rang von Anton in der Einzelkonkurrenz, wo er 89 Zähler erreichte (72 Teilnehmer). Alle Infos gibt es beim Veteranenverband.

Schweizerische Sektions-

meisterschaft, 1. Heimrunde

Unser Verein nahm mit dreizehn Personen teil. 89.870 Punkte reichten für den mässigen 97. Platz von 104 Sektionen. Dies bedeutet die Nicht- qualifikation in der Nationalliga A Sport (beste 53 qualifiziert) für die 2. Heimrunde. Peter Schuler und Martin Stutzer sind mit 97 Zählern die Besten, gefolgt von Stefan Rohrer und Beat Reichlin mit je 95. Sandra Dettling schoss gute 92 Ringe mit dem alten Sturmgewehr. Unsere Resultate findest Du hier und die Vereinsresultate beim SSV.

Freiburger Kantonalschützenfest

Vier Steinerberger schossen in Alterswil. Alle bekamen eine Auszeichnung. Unsere Resultate gibt es beim Veranstalter.

Schwyzer Kantonalschützenfest

Sechzehn Steinerberger nahmen teil. Wir schossen an zwei Tagen in Pfäffikon bzw. in Schübelbach. Alle erhielten eine Auszeichnung. Unser Sektionsresultat ist 92.274 Punkte, was den 24. Rang von 35 Vereinen bedeutet. Unsere Resultate gibt es beim OK.

Appenzell Ausserrhoder

Kantonalschützenfest

Zehn Steinerberger reisten nach Appenzell und schossen in Reute ihre Programme. Fast alle holten sich eine oder gar mehrere Auszeichnungen. Mehr erfährst Du beim Organisator. Die Gruppe nach getaner „Arbeit“

Gruppenmeisterschaft

1. Schweizerische Heimrunde

Die Gruppe im Feld A schoss auf dem Heimstand mässige 928 Punkte. Von den fünf Gruppen liegt sie auf dem letzten Platz und qualifiziert sich klar nicht für die zweite Heimrunde. Unsere Gegner waren Rubigen Sportschützen (957 Zähler), Nunningen Freischützen (955), Dietschwil SV (949) und Obernau FS (948). Beim SSV gibt es die Resultate. Hier eine Zusammenfassung unserer Gruppenmeisterschaft.

Schützenbund Verbands-

schiessen in Küssnacht

Elf Steinerberger schossen sich mit 89.676 Punkten auf den mageren zweitletzten Rang von 13 Vereinen. Peter Schuler erzielte 95 Zähler mit dem Standardgewehr. Ebenfalls 95 Punkte erreichte Sandra Dettling, was besonders erwähnenswert ist, da sie mit dem Sturmgewehr 57 schoss. Auch Richi Grab mit demselben Gewehr schoss top mit 94 Ringen. Es gab sieben Auszeichnungen (Quote 63,6 %). Unsere Rangliste ist hier, jene vom Anlass beim Schützenbund.

Gruppenmeisterschaft

Kantonalfinal in Rothenthurm

Die einzige Steinerberger Gruppe absolvierte den Wettkampf im Feld A Sportgewehre. Ziel war, sich für die Schweize- rischen Heimrunden zu qualifizieren. Dieses wurde mit 1‘870 Punkten problemlos erreicht (942 in der ersten und 928 in der zweiten Runde). Der zehnte Rang brachte die erhoffte Qualifikation (zwölf Teams waren die Limite). Die erfolgreiche Gruppe mit Norbert von Euw, Ernst Reichlin, Stefan Rohrer, Peter Schuler und Beat Reichlin

Feldschiessen mit Gruppen-

wettkampf in Steinerberg

Das diesjährige Feldschiessen fand im Dreijahresturnus unter den Vereinen Lauerz, Steinen und Steinerberg wieder einmal in Steinerberg statt. Wir konnten die stattliche Zahl von 130 Teilnehmern begrüssen (54 Steinerberg, 50 Lauerz und 26 Steinen).  Die Stimmung war familiär, freundschaftlich und gar ausgelassen. Wir danken allen Besuchern für die Teilnahme und das Interesse am Schiesssport. Unser Verein zählte 54 Teilnehmende (Vorjahr 49). Peter Schuler schoss 68 Punkte. Hinter ihm folgen vier Personen mit 67: Richard Grab, Beat Reichlin, Daniel Waldvogel und Sandra Dettling. Von den fünf Damen, war Sandra Dettling die Beste - von den vier Seniorveteranen war es Anton Schuler mit 66 - erster Veteran von vieren ist Thomas Simon mit 60 - Severin Helbling und Janis Rohrer gewinnen mit je 62 Zählern die Jungschützenrangliste an von neun Teilnehmern. Dreissig Kränze (Vorjahr 36) entsprechen einer Quote von 55,6 % (61,2 %). Die Karte erhielten 36 Schiessende (38), was 66,7 % sind (77,6 %). Der Sektions- durchschnitt beträgt 61,643 % (62,367 %). Den Gruppenwettkampf absolvierten 17 Dreierteams: elf aus Steinerberg, vier aus Lauerz und zwei aus Steinen. Die Ranglistenspitze blieb fest in Steinerberger Hand: Die fünf ersten Ränge gingen ins Sonnendorf. Auf dem ersten Rang sind die Chancenlosen (Adrian Arnold, Markus Reichlin und Chantal Ehrler) mit 180 Punkten. Dahinter die Vorjahres- sieger Oberällmiger (Beat Reichlin, Florian Eisenring und Paul von Rickenbach) mit 179 und auf dem Dritten die Musik Steinerberg 3 + Musik Freunde (Daniel Waldvogel, Robin Waldvogel und Bruno Styger) mit 178. Die Trostpreise auf dem zehnten und dreizehnten Platz gehen nach Lauerz. Die Gesamtranglisten sind abrufbar beim Kantonalverband. Unsere Ranglisten: Einzelrangliste, Gesamtrangliste, Vereinsrangliste und Gruppenrangliste.

Zentralschweizerische

Feldmeisterschaft

in Seewen

Unsere elf Teilnehmer konnten in der Gruppenrangliste mit 349 Zählern den tollen sechsten Rang herausholen bei 17 Teams. Ernst Reichlin schoss neben vier anderen Schützen das Maximum von 48 Ringen. Auf der B-Scheibe ohne Probeschüsse und mit kommandierter Schussabfolge mit drei Serien à drei Schuss keine Leichtigkeit! Leider war sein Tiefschuss in der dritten Serie zu schlecht, sonst hätte er eine Platzgabe bei den Sportgewehren gewonnen. Trotzdem Gratulation zur tollen Leistung. Stefan Rohrer erzielte gute 46, Norbert von Euw, Beat Reiclin und Richi Grab gute 45 Punkte. Beim Verband Zentralschweizerischer Feldschützen gibt es die Gesamtrangliste.

Gruppenmeisterschaft

Kantonale Heimrunde

Von den 25 qualifizierten A-Gruppen können 24 Teams an den Kantonalfinal. Eine Qualifikation ist daher keine Heraus- forderung gewesen und war eher Pflicht als Kür: Die Einzelresultate waren fast in umgekehrter Reihen- folge, wie beim Einzelwettschiessen. Ernst Reichlin schoss tolle 191 Zähler, Peter Schuler noch gute 190. Im Total gab es 933 Punkte (zehn Zähler mehr als beim EWS) - also Total 1‘856 und den 18. Rang. Hier unsere Resultate, beim Kantonal- verband die Gesamttabellen.

Einzelwettschiessen

in Rothenthurm

Wir stellten zwei Gruppen - eine im Feld A und eine im Feld D. Da die D-Gruppe nicht vollständig war, verpasste sie leider die Qualifikation für die kantonale Heimrunde. Diese Hürde schaffte jedoch die A-Gruppe mit dem 22. Rang von 30 Teams. Norbert von Euw schoss tolle 191 Zähler, Beat Reichlin noch solide 189. Im Total gab es 923 Punkte. Richard Grab schoss mit dem Stgw57/03 gute 141 Zähler, Thomas Simon 136 und Anton Schuler 135. Hier unsere Resultate.

125-Jahr-Jubiläumsschiessen

in Ried-M‘thal

Auch an diesem Anlass nahmen nur elf Steinerberg teil. 89.752 Punkte ergaben den 28. Rang von 39 Vereinen und mit sieben Auszeichnungen ein Quote von 63.6 %. Gut gezielt haben Beat Reichlin mit 98 Ringen, Stefan Rohrer mit 94, Peter Schuler mit 93 und Sandra Dettling mit 92. Hier unsere Rangliste.

12. Burg-Schwanau-Schiessen

in Lauerz

Leider besuchten nur zwölf Steinerberger diesen Anlass. Entsprechend mässig war das Sektionsresultat  mit 89.426 Punkten (19. Rang von 24 Sektionen). Auch die Auszeichnungsquote ist mit 66.7 % für acht Auszeichnungen tief. Solid schossen Beat Reichlin mit 95 Zählern, Martin Stutzer mit 92 und Ernst Reichlin mit 91. Hier unsere Rangliste.

Frühlingsschiessen

in Steinerberg

Die SG Steinberberg war Organisatorin dieses Anlasses, welcher am 10./12. und 13. April statt fand. Es kamen 97 Teilnehmer in 6 Vereinen. Die SG Steinerberg stellte 39 Schiessende und holte sich gleichzeitig den ersten Rang  mit 49.355 Punkten. Festsieger wurde Herbert Hilfiker mit dem Maximum von 50 Zählern und einem 100er Tiefschuss. Die Kranzquote liegt insgesamt bei 71.13 % (SG Steinerberg 69.23 % = 27 Auszeichnungen). In unserer Sektion gab es vier Maxima. Herbert Hilfiker, Cédric Zuber (96er), Peter Schuler (95er) und Ernst Achermann (93er). Über alles schossen 12 Schützen das Maximum. Darunter auch die Jungschützen Cédric Zuber und der erst 13jährige Dario Reichlin. Hier ist die Gesamtrangliste. Hier ist unsere Vereinsrangliste.

Kategorieneinteilung 2019

Die SG Steinerberg bleibt gemäss SSV in der zweiten Kategorie.